Dialog schließen
Zurück
Überspringen (Enter drücken) Überspringen zur Fußzeile (Enter drücken)

Münster Tipps für Studenten


Du möchtest in die Studentenstadt Münster ziehen? Eine gute Wahl! In unserem Uninest Wohnheim Leonis mitten im Herzen von Münster begrüßen wir zu jedem Semesterbeginn viele Studentinnen und Studenten und geben dir gerne Tipps für die Stadt. Mit über 310.000 Einwohnern ist Münster zwar eine Großstadt, aber dennoch überschaubar, gemütlich und eben typisch westfälisch.

Willkommen in der Universitätsstadt Münster

Münster liegt in Nordrhein-Westfalen und an der Münsterischen Aa. Die Westfalenmetropole ist seit vielen Jahren bei Studentinnen und Studenten äußerst beliebt. Die Stadt zählt zu den zehn größten Universitätsstädten in Deutschland. Ungefähr 65.000 Studenten leben in Münster und genießen das Flair der traditionsreichen Stadt mit viel Geschichte, aber auch dem Anspruch, ein wichtiger Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort zu sein.

Die Hochschullandschaft ist sehr vielfältig: Bekannt ist vor allem die traditionsreiche Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) – mit 15 Fachbereichen und 120 Studienfächern. Die WWU ist auch die Hochschule in Münster mit den meisten Studenten. Sie liegt am Schlossplatz und damit nah am Stadtzentrum und von hier aus kannst du direkt einen Abstecher in den Botanischen Garten des Schlosses Münster machen. Das Schloss wird heute von der Universitätsverwaltung genutzt.

Das Münster ein echtes Wissenschaftszentrum ist, zeigen die vielen weiteren Bildungseinrichtungen – zum Beispiel die Fachhochschule Münster, die Deutsche Hochschule der Polizei, die Musikhochschule oder die Kunstakademie. Wer Münster besucht, dem fallen sofort die vielen jungen Menschen und unzähligen Fahrräder auf. Das Münster ein wichtiger Hochschulstandort in Deutschland ist, prägt auch das Bild der Stadt und macht Münster so wunderbar facettenreich und lebendig.

Wenn Münster dein Favorit unter den möglichen Studienorten ist, dann schau dir die Stadt doch einfach mal übers Wochenende an und finde heraus, ob ihr zusammenpasst. Am besten verbindest du deinen Besuch gleich mit einer Informationsveranstaltung für Studieninteressierte. Die Termine erfährst du auf den Webseiten der Hochschulen. Infotage veranstalten inzwischen viele Unis und auch wenn du das Studienfach wechseln möchtest oder nach deinem Bachelorabschluss den Master in einer anderen Stadt machen willst, lohnt sich eine Erkundungstour durch Münster.

Münster Tipps für Sightseeing in der Innenstadt

Ein Wochenende in Münster will gut geplant sein. Je nachdem, ob du alleine oder mit deiner Familie oder Freunden nach Münster fährst, solltest du vorher deine Stationen auswählen und dich über Öffnungszeiten und interessante Veranstaltungen informieren. Ein zentral gelegenes Hotel oder Hostel ist schon mal ein guter Anfang.

Wahrscheinlich zieht es dich erst mal zum Sightseeing in die Innenstadt. Die Münsteraner Altstadt ist sehr sehenswert. Der Prinzipalmarkt ist die Flaniermeile von Münster. Hier kannst du durch ein Stück der Stadtgeschichte schlendern und die schönen Giebelhäuser und Bogengänge bewundern. Das historische Rathaus von Münster – im gotischen Stil erbaut – befindet sich ebenfalls direkt am Prinzipalmarkt. Möglichkeiten zum Shoppen bieten beispielsweise die Münster Arkaden und die Geschäfte in der Ludgeristraße.

In der Straße Spiekerhof steht das Kiepenkerl-Denkmal. Es zeigt einen Handelsmann mit Rückentrage („Kiepe“) und Knotenstock, wie er früher im Münsterland in der Stadt und auf dem Land unterwegs war. Kirchen hat Münster einige – zum Beispiel in der Innenstadt den St. Paulus-Dom, die Apostelkirche, die Clemenskirche, die Dominikanerkirche oder die Aegidii-Kirche. Die Skyline der Stadt Münster ist geprägt von den Kirchtürmen. Das Theater Münster, neben der Martinikirche und schräg gegenüber der Apostelkirche gelegen, ist wiederum ein beeindruckender neuzeitlicher Bau und wurde 1956 fertiggestellt.

Eine lange Tradition in Münster hat der Türmer, dessen Aufgabe es war, von der Turmstube aus über die Stadt zu blicken und Ausschau nach Bränden zu halten. Einen Turmwächter gibt es bereits seit 1383 in Münster auf der spätgotischen St. Lamberti-Kirche. Heute hat der Kirchturm eine Türmerin, die in den Abendstunden bis Mitternacht das Türmer-Horn erklingen lässt. Achte mal auf dieses Signal, wenn du abends durch die Innenstadt schlenderst. Die Kirche St. Lamberti befindet sich direkt dort, wo Roggenmarkt und Fischmarkt in die Straße Prinzipalmarkt münden.

Wenn du dich nicht alleine auf den Weg machen willst, um Münster und seine Besonderheiten zu entdecken, dann nutze eines der viele Angebote für Stadtführungen – diese gibt es sogar in einer Elektrokutsche, im Doppeldecker-Cabriobus oder mit dem Schiff. Münster ist eine sehr fahrradfreundliche Stadt, mit dem Rad kannst du ebenfalls die verschiedenen Stadtteile von Münster erkunden.

Münster ist auch Drehort für eine bekannte Krimireihe. Wenn du Fan dieser Reihe bist, dann begib dich doch auf die Spuren der Kommissare und besuche die Drehorte. Informationen für deine „Krimitour“ findest du online auf der Webseite der Stadt Münster. Ein weiterer „Fernsehstar“ und überregional bekannt ist übrigens auch der Allwetterzoo Münster – als Protagonist einer dokumentarischen Fernsehserie und live ein Erlebnis für große und kleine Besucher.

Münster Tipps für Kunst- und Kulturinteressierte

Münster hat eine vielseitige Kunst- und Kulturlandschaft: Wenn du dich für die Geschichte der Stadt Münster interessierst, dann bist du im Stadtmuseum Münster genau richtig. Das Kunstmuseum Pablo Picasso zeigt neben Lithografien dieses Künstlers auch die Werke wichtiger Wegbegleiter von Picasso. Ein außergewöhnliches Museum ist sicherlich das Museum für Lackkunst in Münster. Viele Exponate stammen aus China, Korea oder Japan. Dich faszinieren mehr das Weltall und ferne Galaxien? Dann besuche das Planetarium in Münster, das zum LWL-Museum für Naturkunde gehört. Und wenn du dich eher für Gesteine, Fossilien und Mineralien begeistern kannst, dann gibt es direkt an der WWU das Geomuseum.

Ein Tipp, wenn du mehr über das Leben in Münster in früherer Zeit erfahren willst, ist das Mühlenhof-Freilichtmuseum am Stadtrand. Hier kannst du dir alte Fachwerkhäuser und eine Bockwindmühle ansehen und bekommst einen Eindruck vom Leben im Münsterland und Emsland aus vier Jahrhunderten. Ähnlich ist es im Stadtteil Wolbeck: Auch hier kannst du das historische Münster live erleben und den Wigbold Wolbeck mit dem Rad oder bei einem Spaziergang erkunden.

Wenn du ein Wochenende in Münster verbringst, dann plane bei deiner Rückfahrt doch einen Zwischenstopp bei den Schlössern und Burgen in der Umgebung ein. Besonders imposant sind das Wasserschloss Nordkirchen, das Schloss Westerwinkel, die Wasserburg Hülshoff und die Burg Vischering. Schloss Nordkirchen wird auch das „westfälische Versailles“ genannt und besitzt eine herrliche Parkanlage.

Tipps zum Ausgehen in Münster

Münster hat auch einen Hafen! Zugegeben, es ist “nur“ ein Binnenhafen, der als Stichhafen direkt vom Dortmund-Ems-Kanal abgeht. Dafür wird hier im Hafenviertel aber viel Unterhaltung und Kulinarisches geboten: Du kannst am sogenannten Kreativkai entlang spazieren, vorbei an Cafés und Restaurants und den Speicherhäusern sowie den modernen Neubauten an der Hafenpromenade. Der Hafenkai führt dich auch direkt zur Kunsthalle Münster. Besonders schön ist es, am Hafen den Sonnenuntergang mit Blick aufs Wasser zu genießen und dann direkt ins Nachtleben zu starten in den dortigen Clubs und Bars.

Apropos Nachtleben: Bekannte Studentenkneipen in Münster sind zum Beispiel das Cavete und das Blaue Haus – beide befinden sich in der Kreuzstraße. Wenn Münster dein neuer Lebensmittelpunkt werden sollte, dann findest du hier sicher auch bald deine Lieblingsbar oder dein Lieblingsrestaurant. Typisch westfälische Gerichte bekommst du beispielsweise in der Altstadt von Münster. Die westfälische Küche ist für herzhafte, bodenständige Gerichte und Fleischgerichte bekannt. Eine münsterländische Spezialität sind Gerichte wie Pfefferpotthast, ein Eintopf aus Zwiebeln und Rindfleisch, und Töttchen, ein deftiges Fleischragout.

Brauereien waren in Münster einst zahlreich vertreten. Eine noch bestehende Altbierbrauerei in Münster stellt das regional bekannte Pinkus Bier her, das du in verschiedenen Kneipen probieren kannst. Wer nach einer Kneipentour noch tanzen möchte, ist sowohl in der Innenstadt von Münster als auch im Bahnhofs- und Hafenviertel genau richtig: In der Jüdefelderstraße gibt es zum Beispiel die Gorilla Bar und die Barzillus. Beliebt sind auch das Gleis 22 in der Nähe vom Bahnhof Münster oder das Amp, die Sputnikhalle und das Jovel.

Ausspannen am Aasee in Münster

Wenn du Freitag und Samstag in der Münsteraner Innenstadt oder in den Szenevierteln der Stadt unterwegs warst, dann kannst du es am Sonntag nach einem ausgedehnten Frühstück ruhig angehen lassen und bei gutem Wetter einen Spaziergang durch die Parks und Grünanlagen von Münster machen. Der Aasee in Münster ist beliebtes Naherholungsgebiet mitten in der Stadt. Am See kannst du im Sommer gemütlich in der Sonne sitzen und entspannen oder du machst eine Schifffahrt mit Münsters Wassertaxis auf dem Aasee. Auf der „Solaaris“ sind Rundfahrten vom Frühjahr bis zum Herbst möglich.  

Besuch Münster und mach dir selbst ein Bild!

Münster wurde im Jahr 2004 durch die Teilnahme am internationalen LivCom-Award zur „lebenswertesten Stadt der Welt“ gewählt. Besuche Münster und finde selbst heraus, was die Stadt auszeichnet und ob auch du die Westfalenmetropole in dein Herz schließen würdest. An Freizeitaktivitäten hat Münster in jedem Fall das ganze Jahr über viel zu bieten: Von Wochen-, Floh- und Weihnachtsmärkten über das Stadtfest, das Kreuzviertelfest und das Hafenfest bis hin zum Karnevals-Umzug und zu Festivals, Konzerten und Ausstellungen. Eine besondere Attraktion, die im Frühjahr, Sommer und Herbst in Münster stattfindet, ist der „Send“ – ein großer Jahrmarkt mit vielen Fahrgeschäften, Buden und einem Feuerwerk auf dem Schlossplatz. Der Send ist das größte Volksfest im Münsterland und zieht nicht nur die Münsteraner, sondern auch viele Besucher aus dem Umland an.

Also: Erkunde die Innenstadt und die Stadtteile von Münster, schlendere über den Campus deiner Wunsch-Uni und überlege dir bei deinem Besuch vielleicht schon mal, wo und wie du gerne in Münster wohnen möchtest. In der Studentenstadt Münster gibt es viele Möglichkeiten zu wohnen: Ob alleine, mit mehreren Studenten in einer WG oder im Studentenwohnheim. In Münster hast du die freie Auswahl. Wenn du einen Besuch in Münster planst, dann komm vorbei im Uninest Studentenwohnheim Leonis. Wir zeigen dir die Gemeinschaftsräume und unsere modernen Apartments und beantworten dir gerne deine Fragen zum Leben und Studieren in der schönen Stadt Münster 😊

Bis hoffentlich bald! Dein Team vom Leonis Uninest Münster